Menu

Leitbild

Das sozialtherapeutische Institut La Motta wurde 1938 von Frau Dr. Ita Wegman gegründet. Frau Dr. Wegman war eine enge Mitarbeiterin von Dr. Rudolf Steiner, dem Begründer der Anthroposophie. Aus dieser Zusammenarbeit wurde die erweiterte medizinische Heilkunst impulsiert.

Auch mein Weg ist weit,
Er führte mich durch die Zeiten
Was auch die Menschheit erlebte
Anteil nahm ich daran
Göttlichen Ursprungs gewiss
Doch machte mich Liebe zum Menschen
Liebe zu alledem was mich als Welt nun umgibt

Persephone – Ita Wegman

Das anthroposophische Menschenbild, nach dem der unvergängliche geistige Wesenskern des Menschen niemals behindert sein kann, ist den Mitarbeitern ein zentrales Anliegen.

Die Betreuten werden gemäss der eigenen individuellen Situation sozialtherapeutisch begleitet, dabei ist die Förderung zur grösstmöglichen Entwicklung der veranlagten Fähigkeiten ein wichtiges Bestreben.

Durch die Vielfalt der Schicksale und Behinderungsbilder der Betreuten entstehen Herausforderungen an die Mitarbeiter, kreativ neue pädagogische und therapeutische Wege zu gehen, wobei sich Entwicklungsräume für alle eröffnen können.